Ein Clown in der Schule?

Dieses Projekt habe ich gemeinsam mit meiner Freundin und ehemaligen Schulsozialarbeitskollegin Andrea Geser-Novotny ins Leben gerufen. Eigens dafür haben wir im Februar 2018 ein Start Up Unternehmen gegründet, das zum Ziel hat, Kindern und Jugendlichen eine glückliche Schulzeit zu ermöglichen.

Und genau das wollen wir mit Hilfe von Clowns schaffen.

Dahinter steckt unser aus der Theaterpädagogik, Schulsozialarbeit und Klinikclownerie entwickeltes Konzept.

Ein Clown ist dabei als Schüler mindestens einmal die Woche für einen Vormittag an einer Schule. Er ist klopft dort an Klassenzimmertüren, ist in Fluren, Lehrerzimmern und auf Pausenhöfen unterwegs und sorgt im oft leistungsorientierten Schulalltag für Leichtigkeit, Durchatmen, Lachen und wieder neuen Mut schöpfen. Vor allem weil der Clown den Kindern und Jugendlichen eines vermittelt: Du bist wertvoll, so wie Du bist.

Für die Lehrer*innen ist er Wegbegleiter, Unterstützer und auch einmal die starke Schulter zum Anlehnen.

 

Mehr über dieses einzigartige Konzept erfahren Sie auf der Homepage von true!moments- so heißt nämlich unsere gemeinnützige Organisation.

Bilder von Start Up BW, KRZ BB/ S.Schlecht


"Lieber Bubu... wir freuen uns auch wirklich, dich hier in Weil zu haben. Meine Jungs sind jedesmal begeistert.
Ich wünsche dir weiterhin noch viele Pannen und Schwierigkeiten welche die Kinder zum Lachen bringen und ihnen aufzeigt, dass alles nur halb so schlimm ist ... denn Bubu trifft’s meist doller."

Eintrag von Franzi im Gästebuch von true!moments